© iStock_Ivan Bajic
3
Juli

Cross Cluster Konferenz Nachhaltige Produktion 2024 - Kreislaufwirtschaft

3. Juli 2024
13:30 – 18:00 Uhr

Mit clusterübergreifende Lösungsgemeinschaften können die Brandenburger Unternehmen zur Transformation der Wirtschaft beitragen - die Cross Cluster Konferenz 2024 bietet die Plattform für den gemeinsamen Austausch

Die diesjährige Cross Cluster Konferenz - Nachhaltige Produktion Brandenburg soll Expertinnen und Experten aus den drei Brandenburg Clustern ein erneutes Aufeinandertreffen ermöglichen. Die thematische Fokussierung der Veranstaltung liegt auf der Kreislaufwirtschaft

Das Ziel der Veranstaltung ist zum einen die inhaltliche Aufbereitung des Themas durch Expertinnen und Experten. Daneben bleibt die Vernetzungsarbeit ein wesentlicher Schwerpunkt der Konferenz. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Cross Cluster Konferenz können hier Kontakte erneuern oder knüpfen. Außerdem erste Projektideen entwickeln und gemeinsame Ziele diskutieren.

Die begleitende Rahmenausstellung, die von den Bewerbern zum Brandenburger Innovationspreis gestaltet wird, kann hierbei unterstützen und Impulse geben. 

 

Hintergrund: Kreislaufwirtschaft als Beitrag zu einer nachhaltigen Brandenburger Wirtschaftsentwicklung

 

Mit den neu definierten Zwischen- und Sektorzielen des Klimaplans hat Brandenburg einen wichtigen Baustein zur Erreichung der Klimaneutralität bis 2045 gesetzt. Für die Wirtschaft stellt dies eine große Herausforderung dar. Die Unternehmen sind gefordert, ihre Produktionsprozesse ressourcenschonend zu gestalten und damit die bisherigen Geschäftsmodelle nachhaltig zu transformieren.

Diese Prozesse sind mit hohen Investitionen verbunden, stellen jedoch langfristig für einen innovativen Industriestandort Brandenburg ein attraktives und zukunftsorientiertes Geschäftsmodell dar. Die Kreislaufwirtschaft (Übergang von der linearen zur zirkulären Produktion) übernimmt dabei eine zentrale Bedeutung. Der schonende Umgang mit (knappen) Ressourcen und deren Wiederverwertung ist ein Zukunftsmodell für das klimaneutrale Wirtschaften. Hierfür ist die enge Kooperation zwischen der Brandenburger Wirtschaft und Wissenschaft essenziell, um innovative Lösungsansätze zu realisieren, damit der Übergang zur nachhaltigen Wirtschaft gelingt. Eine Abkehr von der linearen Produktion ist notwendig, um künftig wettbewerbsfähig und damit wirtschaftlich erfolgreich zu bleiben.

Agenda 

13.30 Uhr                    Start der Cross Cluster Konferenz - Begrüßung durch die Geschäftsführung der WFBB

13.45 Uhr                    Keynote – Katharina Reuter vom Bundesverband Nachhaltige Wirtschaft (BNW e.V.)

14.30 Uhr                    Best Practice aus Brandenburg

15.15 Uhr                    Q&A – Kreislaufwirtschaft ein Game-Changer?!

                                   Ein moderiertes Gespräch zwischen den Vortragenden und mit dem Publikum

15.45 Uhr                    Kaffeepause

16.30 Uhr                    Innovation Slam – die Nominierten zum Brandenburger Innovationspreis 2024

17.00 Uhr                    Preisverleihung mit Minister Prof. Dr.-Ing. Jörg Steinbach

18.00 Uhr                    Abschluss und Ausblick

anschließend              Netzwerken bei Snacks