News
21.03.2018

mabb sucht das Smart Village Brandenburgs

Wie sähe der Alltag in einem brandenburgischen Dorf aus, das komplett digitalisiert ist? Wenn ein Internetzugang überall verfügbar wäre, Fragen des alltäglichen Lebens in einer „Dorf-App“ digital beantwortet würden, Vereine, Feuerwehr und lokale Wirtschaft nachbarschaftlich digital vernetzt wären? In Brandenburg ist gerade in dünn besiedelten Regionen das Potenzial der digitalen Technologien noch nicht ausgeschöpft – ein Projekt der Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb) will das nun ändern.

Gemeinsam mit Verwaltung, Bürger*innen, Initiativen und Kooperationspartnern aus den Bereichen Medien und Wirtschaft plant die mabb den Aufbau einer Modellkommune, in der digitale Dienste den Alltag der Menschen vor Ort erleichtern und die Gemeinde attraktiver machen. Im Rahmen des Projekts wird erprobt, wie ein lokales Medien angebotim ländlichen Raum durch digitale Technologien unterstützt und die Medienvielfalt vor Ort gestärkt werden kann.

Interessierte Kommunen können sich bis zum 13. April 2018 online bewerben.

Die genaue Ausgestaltung findet in Absprache mit der Gemeinde und unter Berücksichtigung der regionalen Besonderheiten statt.