Chinesisch-Deutsche Konferenz zu Digitalisierung und Industrie 4.0

Datum

27. April 2017
Header Chinese German IT Conference

Zu einer chinesisch-deutschen Konferenz mit den Themenschwerpunkten Digitalisierung und Industrie 4.0 laden das Cluster IKT, Medien und Kreativwirtschaft Berlin-Brandenburg, die Wirtschaftsförderung Brandenburg (WFBB) und die IHK Potsdam gemeinsam mit chinesischen Partnern nach Potsdam ein.

Ziel der Konferenz ist es, Unternehmen aus der Industrie und aus dem IKT-Sektor in China und Deutschland miteinander zu vernetzen.

Im Rahmen der bundesweiten Clusterwoche stellen Experten aus der deutschen Hauptstadtregion und aus China Konzepte und Herausforderungen u. a. im Bereich IoT auf der Konferenz vor. Fachgruppen diskutieren neue Trends und Anwendungsmöglichkeiten, wie z. B. Industrieanwendungen für Virtual Reality und Autonomes Fahren.

Das Grußwort halten Herr Shi Mingde (Botschafter der Volksrepublik China) sowie Herr Hendrik Fischer (Staatssekretär des Ministeriums für Wirtschaft und Energie des Landes Brandenburg). Als Referenten konnten u. a. Herr Prof. Dr. Key Pousttchi (Universität Potsdam), Prof. Wu Xiaobo (Shanghai Jiaotong Universität und Jinan Universität) sowie Prof. Dr. Marius Swoboda (Rolls-Royce Germany Ltd & Co KG) gewonnen werden.

Um Kooperationsmöglichkeiten zwischen den Teilnehmern auszuloten, findet im Rahmen der Konferenz eine B2B-Kooperationsbörse statt.

Zeit: 09.00 Uhr bis 18.30 Uhr
Ort: Industrie- und Handelskammer Potsdam | Breite Straße 2 a-c | 14467 Potsdam

Anmeldungen für die B2B-Kooperationsbörse sind leider nicht mehr möglich.

Programm
>> Flyer (deutsch)
>> Flyer (chinesisch)