Kalender

17

Dez

Konferenz

FAME: Inwertsetzung einheimischer Rohstoffe durch europäische Verbundforschung

Hotel Hilton | Dresden

17. Dezember 2018 09:30 bis 16:30 Uhr
Hier anmelden

Hotel Hilton | An der Frauenkirche 5 | 01067 Dresden

Regionale Abschlußkonferenz Sachsen des EU-Projektes FAME

In dem Projekt des Europäischen Forschungsrahmenprogramms HORIZON 2020 - FAME | Flexible and Mobile Economic Processing Technologies forschten Experten aus sieben Ländern vier Jahre lang an der Optimierung bestehender und Entwicklung neuer Technologien zur Aufbereitung einheimischer repräsentativer Sn, W, Li - Greisen, Skarn und Pegmatite. Die Herausforderungen lagen in einer, die Aufbereitung erschwerenden komplexen Mineralvergesellschaftung und in dem niedrigem Anreicherungsgrad der Wertstoffe im Erz.

Das Programm der Konferenz gibt einen Einblick in die vor allem Sachsen betreffenden Aktivitäten des Projektes und wird hauptsächlich durch die Partner referiert. Die Plenarvorträge führen in die zukünftigen Nutzerwelten der z.T auch von FAME bearbeiteten kritischen Rohstoffe ein: In der Stadt wie auch im Weltall!
 
FAME ist auch ein Beispiel für das Zusammengehen europäischer und deutscher F&E-Programme. Gemeinsam mit einem vom BMBF geförderten Vorhaben steht es für die Entwicklung einer industriellen Pilotanlage in Freiberg zur Aufbereitung der Sn, Zn, In - Skarne der Lagerstätte Tellerhäuser. Ziel ist hier das Ausbringen eines vermarktbaren Zinnerzkonzentrates, das der einheimischen Verhüttung zugeführt werden kann. FAME steht damit – neben der Steigerung des Know-hows - auch für die Wahrung von Wertschöpfungsketten und Stärkung der regionalen Wirtschaft in den Regionen.
 
Die Ausstellung „Faces of FAME – Gesichter eines Projektes“ zeigt 21 Portraitaufnahmen von FAME Partnern des bekannten Düsseldorfer Portraitphotographen Alexander Basta. Sie geben Einblick in die „Seele des Projektes“ und in ein gelebtes Europa. Die Ausstellung wird begleitet durch einen umfangreichen Katalog.

Anmeldung

Die Teilnahme ist kostenlos. Bitte melden Sie sich bis zum 10. Dezember an!